Tiny Jazz Hausband & ihre talentierten Schüler begeistern erneut

Tiny Jazz Hausband & ihre talentierten Schüler begeistern erneut

Am vergangenen Wochenende fand im ausverkauften Dr. Rudolf Koch Saal des BRG Klosterneuburg ein weiteres Tiny-Jazz-Konzert statt. Die Schüler und Lehrer der J.G.Albrechtsberger Musikschule begeisterten die Gäste in verschiedenen Ensembles und als Lions Jazz Hausband.

Die Jungen Jazzer „Funky Spaghetti“ eröffneten den Abend mit zwei Stücken von Chick Corea und wurden von den drei Hellmich Schwestern als „Blue Oxytocin“ abgelöst. Clara Hellmich präsentierte dabei unter anderem „No Moon At All“. Weiter ging es mit dem Saxophon Duo, bestehend aus Luise Bacher und Herwig Gradischnig, die das Publikum mit einem Blues und dem Stück „Yoko the Dog“ begeisterten.

Vor der Pause präsentierte Moderator Michael Bauer dem Publikum erstmals die neue BigBand der Musikschule Klosterneuburg unter der Leitung von Kapellmeister Adam Ladanyi. Die Zuschauer waren von den professionellen Arrangements und den sehr geklückten ersten Schritten einer BigBand begeistert. Und so gingen die Gäste nach „Louie Louie“ und „Basic Basie“ mit den letzten Klängen von „Uptown Funk“ wohl gelaunt in die Pause und fragten sich, ob man die neue BigBand wohl auch beim Gala Konzert am 13.Mai in der Babenbergerhalle hören würde.

Im zweiten Set sorgten Luci Kucharko am Vibraphon, Max Mares am Bass, Florian Binder am Schlagzeug und Sängerin Lily-Marie Köck für Unterhaltung. Das Jazz.Trio „zu viert“ spielte Jamie Cullums „Twentysomething“, Radioheads „High&Dry“ und als Zugabe ein sehr gefühlvolles „Vienna“ von BillyJoel. Leonhard Hörmann am Klavier, begleitet von Binder am Schlagzeug und Gregor Aufmesser am Kontrabass, präsentierte als Erwin Schmidt`s Schüler seine beachtlichen Fortschritte.

Es war Emanuel Deutinger, der mit einem sehr gefühlvollen Solo am Vibraphon, dem „Blues For Gilbert“ dem Konzert das abschließende Prädikat der „Vielseitigkeit“ verlieh.

Der Höhepunkt des Abends war zweifellos der Auftritt der Lions Jazz Hausband. Die Lehrer der Musikschule traten gemeinsam auf und formten ein beeindruckendes Ensemble aus individuellen Ausnahmetalenten, das sich für kurze Zeit zu einem großen Ganzen vereinte, um sich gegenseitig mit künstlerisch anspruchsvollen Soli spielerisch herauszufordern.

Frau Direktor Basili: „Die Unterstützung der Musikschule durch den Lions Club Klosterneuburg-Banbenberg dauert bereits 33 Jahre an und die Kontinuität in der Zusammenarbeit ist vermutlich einzigartig. Besonders schön ist jedoch auch das verstärkte Engagement der Lions, die Jugend nicht nur finanziell zu unterstützen, sondern ihnen auch immer öfter die Bühne zu bieten, um ihre Talente frei zu entfalten.“

Adele Haas wurde nach dem Konzert befragt und sagte: „Von einer Kammersängerin erwartet man kaum eine Affinität zur Popularmusik, aber Jazzkeller gehörten zu meiner Jugend, und bis heute liebe ich die Rhythmen, die Improvisation und das Können am Instrument beim Jazz. Das können wir in Klosterneuburg bei den traditionellen Konzerten der Lions mit der Musikschule erleben.Wo darf ich sonst so laut schreien vor Begeisterung?! Am lautesten war ich heute wie immer bei Erwin Schmidt am Klavier, beim Nachwuchs bei der charmanten Lily-Marie Köck, die Stimme mit starkem Ausdruck zeigte. Alle Mitwirkenden brachten mit hohem technischem Können tolle ansteckende Freude an Musik.“

Die Besucher waren begeistert von den Auftritten der Schüler und Lehrer und genossen den Abend voller guter Musik und ansteckender Freude an der Kunst. Und die Löwen nahmen die Begeisterung gleich zum Anlass erste Tischreservierungen für die große Abschlussgala der Saison 2022/2023 am 13.Mai in der Babenbergerhalle entgegen zu nehmen.

Weitere Informationen zur Gala am 13. Mai finden Sie hier:

21. Lions Jazz Gala – A Tribute to Friedrich Gulda! – Lions Club Klosterneuburg Babenberg

Mehr zum Thema

LIONS FOTOTHEK

Gemeinsam Gutes Tun: Sei dabei im Lions Club!

Annette Haas Aufnahme - Foto Lions

Annette Haas – Ein neues Mitglied mit Vision und Engagement beim Lions Club Klosterneuburg-Babenberg

Martha Umhack, Julia Monsberger, Paul Moosbrugger, Leonhard Mayrhuber, Johann Neubauer (v. l. n. r.)
Foto: Manfred Holzinger

Das sind die Sieger des Lions Musikpreises 2024